Jahreshauptversammlung 2017

Ehrensache!“ – ist es für die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Naila zu retten und zu schützen. Dabei erfüllen sie in ihrer Freizeit die Pflichtaufgaben einer Kommune. Bei 101 Einsätzen im vergangenen Jahr riskierten sie zum Teil ihre eigene Gesundheit und ihr Leben, auch wenn Naila 2016 von größeren Brandeinsätzen und Katastrophen verschont geblieben ist. Daneben absolvierten die Kameradinnen und Kameraden Aus- und Fortbildungen z.B. in den Bereichen Atemschutz, Sprechfunk, Absturzsicherung und Erste Hilfe an Verletzten. Sehr stolz ist der 1. Kommandant Hans Münzer auch, dass alle Teilnehmer der Jugendleistungsprüfung und der Jugendflamme bestanden haben. Sein Dank gilt aber ebenso den Arbeitgebern, die ihre Mitarbeiter für Einsätze freistellen. 751 Einsatzstunden kamen 2016 zusammen, 11.121 Kilometer wurden mit den insgesamt acht Einsatzfahrzeugen zurückgelegt. Doch nicht nur zum Schutz der Bevölkerung macht sich die Feuerwehr stark, es wurde auch wieder viel für die Geselligkeit und die Gesellschaft getan. So zum Beispiel das Mittendrin-Konzert oder das jährliche Schlachtfest und auch das Frühlingsfest, bei dem die vielfältigen Aufgaben eines Feuerwerkers hautnah erlebt werden konnten. Außerdem werden Schulen und Kindergärten besucht, um den Kindern und Jugendlichen die Wichtigkeit eines solchen Ehrenamtes aber auch die Freude an der Mitgliedschaft in einer starken Truppe näher zu bringen. „Jeder Einzelne wird dringend gebraucht“, so 1. Vorsitzender Gerhard Wagenlechner. „Jeder muss bereit sein, mit anzupacken.“ Die gegenseitige Akzeptanz und Wertschätzung sowie die Motivation sind Grundpfeiler der Kameradschaft. Dank ging auch an die Mitarbeiter des Bauhofes für die gute Zusammenarbeit. Der 1. Bürgermeister der Stadt Naila, Frank Stumpf, betonte, dass neben den freiwilligen und Pflichtaufgaben die Repräsentation auch ein ganz wichtiger Punkt ist. Er bedankte sich, auch im Namen des Stadtrates, mit den Worten „Wir brauchen euch immer mehr“ und wünschte ein unfallfreies, neues Jahr. Kreisbrandinspektor Rolf Hornfischer forderte die Kameradinnen und Kameraden auf, wahrend des Jahres für die eigene Sicherheit zu üben und dankte für die geleistete Tätigkeit in der Jugendarbeit. Denn diese ist eine Investition in die Zukunft. Zwölf Jugendliche unterstützen derzeit die Feuerwehr in Naila und es werden ständig weitere Helfer gesucht, um sie für die vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben auszubilden.  Bericht: S.Spörl

Ehrungen:
Barth Heidi – 10 Jahre
Zienert Michael – 20 Jahre

Beförderungen:
Herpich Max . Feuerwehrmann
Jurowsky Lukas – Feuerwehrmann
Maar Lukas – Feuerwehrmann
Schmidt Johannes – Oberfeuerwehrmann
Zienert Vanessa – Oberfeuerwehrfrau
Ehrenberg Daniel – Hauptfeuerwehrmann
Gräf Michael – Löschmeister
Häßler Dieter – Löschmeister
Franz Alexander – Hauptlöschmeister