2014/085 Scheunenbrand, Thron

Am Samstag abend gegen 20.30 Uhr schlug während eines Gewitters ein Blitz in die Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens in Thron bei Döbra ein. Die Scheune geriet daraufhin in Brand. Der Besitzer konnte sich und seine Familie so wie die im Stall untergebrachten Pferde retten.

Bei Eintreffen der Feuerwehren hatte sich das Feuer bereits auf die gesamte Scheune ausgebreitet und drohte auf Wohnhaus und Werkstatt überzugreifen, die beide unmittelbar an das Brandobjekt angebaut waren.
Ducrh massiven Wassereinstatz, unter anderem mit dem Dachwerfer des Nailaer Großtanklöschfahrzeuges, gelang es, das Wohnhaus zu halten. Die weiteren Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da das Tragwerk der Scheune einsturzgefährdet war und erst durch einen Bagger die Glutrester ausgeräumt werden konnten.

Erst mit Anbruch der Dämmerung gegen 4:45 konnten die Nailaer Einsatzkraefte den Brandort verlassen. Wehren aus der Stadt Schwarzenbach übernahmen die Brandwache.

Bericht in der Frankenpost

Filmbericht News5: auf youtube.com

Die Bilder in der Fotogalerie stellte uns Sandra Hüttner zur Verfügung. Vielen Dank.