2016/048 Beschädigte Hochdruckgasleitung, Selbitz

Bei Baggerarbeiten auf dem Gelände der Firma Wikutec in Selbitz wurde am Dienstagmorgen eine Gasleitung beschädigt. Da es sich um eine 8bar Gashochdruckleitung handelte, wurde dabei eine große Menge Erdgas freigesetzt. Noch in mehreren hundert Metern Entfernung konnte es nicht nur gerochen, sondern das Zischen des austetenden Gases sogar noch deutlich gehört werden.

Durch die Feuerwehr wurde umgehend eine Straßensperrung eingerichtet. Vorsorglich wurde zudem die in der Nähe vorbeiführende Bahnstrecke gesperrt, durch den Energieversorger der Strom gebietsweise abgeschaltet und die Bevölkerung über Radio und Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Nach rund einer Stunde war durch den Gasversorger die Leitung abgesperrt und der Gasaustritt somit gestoppt. Nachdem mittels Messgeräten sichergestellt worden war, dass sich das Gas überall verflüchtigt hatte, konnten die Maßnahmen schließlich wieder aufgehoben werden.

Bericht & Bild: KFV-HOF