Grillen – Aber sicher !

Kaum ist der letzte Schnee geschmolzen und die ersten warmen Sonnentage locken uns ins Freie, schon wehen uns allenthalben die Düfte von Würstchen und gebratenem Fleisch um die Nase: Die Grillsaison hat begonnen!

Die Freiluftküche hat sich in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Freiluftbschäftigungen entwickelt – doch auch die Unfallzahlen steigen.

4000 Unfälle jahrlich

Bei 4000 Grillunfällen im Jahr werden etwa 400 Menschen verletzt. Schwere Brandwunden machen meist eine Behandlung in einer Spezialklinik notwendig, die Verletzungsfolgen sind oft noch nach vielen Jahren sicht- und spürbar.

In den meisten Fällen gibt es eine gemeinsame Ursache: Flüssige Anzündhilfen!

Ein kurzer Augenblick genügt …

… dem Spiritus oder dem Petroleum um sich eine Stichflamme zu verwandeln, die bis zu 10 Meter groß werden kann. Brennbare Gegenstände oder Kleidung geraten in Brand, Ihre Haut verbrennt. Hoffentlich sind jetzt keine Kinder in der Nähe !

Besser richtig und sicher:

Es gibt einige Hinweise, die Sie beachten sollten, damit es nicht zu einem Grillunfall kommt:

  • Ein Grill (ausgenommen Tischgrills) darf nur im Freien und mit genügend Abstand zu brennbaren Gegenständen betrieben werden !
    Achten sie auf einen ebenen Untergrund, damit der Grill sicher steht.
  • Kinder sollten ausreichend Sicherheitsabstand, mindestens 2-3 Meter, vom Grill halten !
  • Verwenden Sie nur feste Anzündehilfen, die das „DIN-geprüft“ Prüfzeichen tragen !
  • Verwenden sie Grillschalen, damit kein Fett in die Glut tropfen kann !
  • Stellen Sie vorsorglich einen Eimer Wasser bereit !

Ein Grillunfall ist passiert ?

Jetzt gilt es, Ruhe zu bewahren:

  • Retten Sie sich oder andere Betroffene aus dem Brandbereich.
  • Löschen Sie brennende Personen mit einer Wolldecke oder mit Wasser.
  • Kühlen Sie Verbrennungen mit Wasser für ca. 10 Minuten!
  • Verständigen sie den Notarzt über die Integrierte Leitstelle, Telefon 112 !
  • Konnten Sie das Feuer nicht löschen, alarmieren Sie die Feuerwehr, Telefon 112 !

Paulinchen e.V. – Initiative für brandverletzte Kinder

Der Spot zum Thema von Paulinchen e.V. :