10 I 04 I 2018 

1.000 Quadratmeter Naturfläche in Flammen

Drohne kommt zum Einsatz, um Brandausdehnung zu prüfen

 

Seit einer knappen Woche ist der Frühling endlich auch in Deutschland angekommen und bereits jetzt warnt der Wetterdienst vor der steigenden Waldbrandgefahr. So gilt in Bayern großflächig bereits Waldbrandstufe 3, im Osten Deutschlands ist es bereits Stufe 4.

 

Wie schnell sich die Flammen im trockenen Gestrüpp ausbreiten könnten, erlebte am Dienstagnachmittag die Feuerwehr bei Naila. Hier wurden die Kräfte zum Brand einer Naturfläche in die Nähe des Kinderdorf Martinsberg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatte sich das Feuer bereits auf eine Fläche von rund 1.000 Quadratmetern ausgebreitet. Teils meterhoch loderten die Flammen empor. Aufgrund des dicht gewachsenen Gestrüpps gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig und intensiv. Zudem haben die Kameraden mit dem Mangel an Löschwasser in dem abgelegenen Gebiet zu kämpfen.

 

Nur Dank der Unterstützung von Landwirten, die Wasser per Güllefässer zur Einsatzstelle brachten, konnten die Flammen unter Kontrolle gebracht werden. Zum Einsatz kam auch eine Drohne, über die sich die Feuerwehrleute einen Eindruck aus der Luft bezüglich der Brandausbreitung machen konnten.


Bericht: NEWS5 - S.Fricke
Bilder: NEWS5 - S.Fricke / FF-Naila