Tödliches Unglück an Bahnübergang

Wohl weil sie das Rotlicht an einem Bahnübergang übersehen hatte, ist eine Autofahrerin im Landkreis Hof bei einem Zugunfall ums Leben gekommen. Die Bahn kollidierte am Sonntagnachmittag an dem unbeschrankten Übergang mit dem Wagen der 44-Jährigen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Fahrgäste im Zug seien unverletzt geblieben. Eine Notbremsung des Zuges habe den Zusammenstoß in Naila nicht mehr verhindern können. Die 44-Jährige soll laut Polizei das Signallicht übersehen haben.

Infolge des Unglücks wurde die Bahnstrecke für drei Stunden gesperrt, wie es hieß. Es seien 25 Einsatzkräfte und auch ein Rettungshubschrauber vor Ort gewesen. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 30.000 Euro. ' Bericht: euroherz.de Bild: Feuerwehr Stadt Naila


263 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen