top of page

Geplante „Hochwasserlage“ im Freibad Naila

Aktualisiert: 19. Mai


Am Samstag, den 05. April 2024 um 12 Uhr war es so weit, wir machten uns mit unserem Gerätewagen Hochwasser und weiteren Fahrzeugen auf dem Weg ins Freibad, um dort das Schwimmerbecken aus seinem Winterschlaf zu wecken.


Wieso, Weshalb, Warum???

Seit Januar 2023 ist der Gerätewagen mit Modularem Gerätesatz Hochwasser, für den Landkreis Hof beschafft durch den Freistaat Bayern, in Naila stationiert.

Wir hatten bisher noch kein Übungsszenario bzw. keinen Einsatz indem wir die komplette Beladung des Gerätewagen Hochwasser einsetzen konnten. In der Theorie klang bisher für uns alles relativ einfach, doch in der Praxis sieht es bekanntlich anders aus.  


Und so kam es auch…

18 Schmutzwasserpumpen mit dem dazugehörigen Equipment mussten am Beckenrand untergebracht werden, Schlauchmaterial musste verlegt werden, über die Energieversorgung musste man sich ausreichend Gedanken machen genau wie über eine kontrollierte Wasserabgabe von ca. 30500 Liter pro Minute. Gar nicht so einfach, wenn man alles geordnet und strukturiert umsetzen möchte.

Zug-, Gruppen-, Staffel- und Truppführer standen regelmäßig über Funk in regem Austausch, um das Becken zu leeren und alles zu koordinieren. Zusätzlich brachte man noch Tauchpumpen und eine Tragkraftspritze in Verbindung mit einem Auffangbehälter zum Einsatz.

Nach ca. 1,5 Stunden war es dann fast geschafft, der Beckenboden des Schwimmerbeckens war sichtbar und die Arbeiten konnten langsam beendet werden. Jetzt galt es die komplette Ausrüstung zu reinigen und wieder zu verlasten.


Auch Frank Stumpf 1. Bürgermeister der Stadt Naila, der zuständige Kreisbrandmeister Hans Münzer und Frau Hüttner von der Presse überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit der Ausrüstung und beobachteten interessiert die Arbeiten während der geplanten

„Hochwasserlage“.


Der verantwortliche Mitarbeiter des Freibades Naila, Markus Hampl ermöglichte es uns dankenswerter Weise diese Übung durchführen.

Der Dank gilt aber auch den Kameradinnen und Kameraden, die bei einem solch schönen

und warmen Wetter ihre Freizeit und Kraft zur Verfügung gestellt haben.


Bericht 1. Kommandant





72 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page